Fluchtweg aus maßlosen Bau-Regularien schaffen

Symbolbild mit Bauplan und Stift

(Dresden/29.01.2017) Mit großen Bedenken verfolgt die JuliA Dresden die aktuellen Entwicklungen für Bauvorhaben in Dresden. Zuletzt wurde von der Stadt überraschend in Aussicht gestellt, dass ein zweites Treppenhaus in Mietshäuser einzubauen ist. „Diese weiteren Regularien machen uns allen das Leben schwerer. Für Bewohner wird die Miete teurer, die Investoren bauen dann lieber in anderen Städten, […]

Adventssonntage müssen verkaufsoffen sein!

Die Jungliberalen Aktion (JuliA) Dresden sieht den Dresdner Einzelhandel durch die Öffnungspolitik an Sonntagen in der Adventszeit beschädigt. „Es kann nicht sein, dass hier so riesige Potentiale vergeudet werden! Dresden ist eine der Weihnachtsstädte schlechthin, der Striezelmarkt ist wohl der bekannteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Die Weihnachtszeit ist für viele Dresdner Geschäfte eine sehr wichtige Zeit – […]

Sachlicher Kongress. Blick nach vorne.

(Dresden/08.12.16) Die Jungliberale Aktion Dresden hat am Mittwoch ihren diesjährigen Winterkongress bestritten. Vorherrschendes Thema in der Aussprache war die Beziehung zur FDP und das weitere Vorgehen; Hauptthema in der Antragsdebatte war unbegleitetes Fahren ab 16. „Wir werden uns auch mit dem Abstand, den wir jetzt haben, nicht öffentlich zu innerparteilichen Wahlen und damit verknüpften Vorfällen […]

Jungliberale sehr zufrieden mit den Direktkandidaten der FDP – Jungliberale Aktion Dresden

(Dresden/12.11.2016) Die Jungliberale Aktion Dresden ist sehr zufrieden mit dem Ausgang der Wahl für die beiden Dresdner Direktkandidaten. „Wir haben Christoph Blödner und Robert Malorny offiziell unterstützt und freuen uns jetzt auf einen progressiven Wahlkampf, der voll in unserem Sinne ist.“, so Sven KÜNZEL, Vorsitzender der hiesigen Jungliberalen. „Ich denke, unsere Aktivität zahlt sich langsam […]

Suchtkrank. Nicht kriminell.

(Dresden/03.11.16) Die Dresdner Jungliberalen kritisieren das Vorgehen der Stadt in Bezug auf die hiesige Drogenszene scharf. Zuletzt ist eine Verlagerung der Drogenkriminalität vom Wiener Platz zur Walpurgisstraße festgestellt worden. „Dass man sich wegen einer Verlagerung des Platzes, auf dem gedealt wird, auf die Schultern klopft, ist doch wohl lächerlich. Dann macht man die Razzien jetzt […]

Jungliberale Aktion Dresden: Feuer ins Stadion bringen

(Dresden/15.10.16)Die Jungliberalen Dresdens warben am Samstag vor dem Spiel gegen Stuttgart, u.a. dafür, dass ein geordnetes Abfeuern von Pyrotechnik in deutschen Stadien möglich sein sollte. „Wir können uns glücklich schätzen, eine solch lebendige Fankultur in Deutschland zu haben. Dass aufwändige Choreographien, Ausdruck von Emotionen und damit auch die Atmosphäre, die geschaffen wird, kriminalisiert werden, halten […]

Angstschweiß von Amts wegen – Koettnitz will Kletterfreunde ausbremsen

(Dresden/ 22.07.16) Lieber Herr Koettnitz, schmunzelnd und mit einem Augenzwinkern haben wir Ihre Sorgen um Leib und Leben von Mensch und Fledermaus zur Kenntnis genommen. Als gelerntem Ingenieur und Chef einer städtischen Baubehörde sind Ihnen die statischen Probleme um die Entwicklung der Landeshauptstadt bekannt: kein Fundament, dass nicht auf Sorgen gründet, keine tragende Argumentation, die […]

Jungliberale Aktion Dresden: Auf den Sieg – Klettern auf der Waldschlösschenbrücke

(Dresden/ 21.07.2016) Die Dresdner Jungliberalen fordern die Stadt Dresden auf, die Voraussetzungen zum Brückenklettern an den Bögen der Waldschlösschenbrücke zu schaffen. „Jedes Mal, wenn ich über die Brücke fahre, packt mich das Verlangen, diese Bögen emporzuklettern und eine wirklich schöne Aussicht zu genießen. In Sydney ist das zum Beispiel auch erlaubt, warum also nicht auch […]

Jungliberale Aktion Dresden: Sharing Economy mit offenen Armen empfangen – Kein Ferienwohnungsverbot für Sachsen!

(Dresden/ 05.07.2016) Die Dresdner Jungliberalen schlagen ein einfaches Anzeigeverfahren für die entgeltliche, kurzfristige Überlassung privaten Wohnraums im Zuge der Forderung nach Ferienwohnungsverbot in Sachsen durch den TVDD vor. „Die Sharing Economy ist ein begrüßenswerter Fortschritt und muss mit offenen Armen empfangen werden. Um Gerechtigkeit zu schaffen ist nicht ein Verbot der richtige Weg, sondern ein […]

Königsbrücker endlich beschließen

(Dresden/ 23.06.2016) Die Jungliberale Aktion Dresden fordert dringend eine Entscheidung in der Causa Königbrücker Straße. „Es ist ein Trauerspiel. Es gibt Studenten an der TU, die jünger sind, als der Streit um den Ausbau dieser Straße.“, ärgert sich Künzel, Kreisvorsitzender der Jungliberalen Aktion Dresden. „Wir brauchen jetzt eine tragfähige Entscheidung. Dazu müssen auch Kompromisse eingegangen […]

« Vorherige Seite
Nächste Seite »