Home

Wir sind die Anlaufstelle für alle, die junge und liberale Politik leben wollen. Bei uns wird diskutiert und mitgemischt, du kannst auf Kongressen Antragsdebatten miterleben und gestalten - von kommunalen Problemen hin bis zur Bundesebene und darüber hinaus.

Komm uns einfach mal im JuliA-Club besuchen. Jeden Mittwoch um 20 Uhr trifft sich alles, was jung und liberal ist in der Radeberger Straße 51. Wir freuen uns auf dich.

Robert Teuber, Kreisvorsitzender

Nächste Termine

  • 13. Dezember 2017 @ 20:00 - 23:00 JuliA-Club | Ort 

  • 20. Dezember 2017 @ 20:00 - 23:00 JuliA-Club | Ort 

Mehr Termine

Jung

Wir sind eine Untergliederung der JuLis und stehen als liberale Jugendorganisation der FDP nahe. In unserem Kreisverband äußern wir uns in erster Linie zu Kommunalpolitik, diskutiert wird aber natürlich auch Landes-, Bundes- und Außenpolitik.

Wir JuliAner

Liberal

Chancengleichheit, Demokratie und Rechtsstaat. Wir stehen für die Freiheit des Einzelnen. Mit uns gibt es keinen Staat, der seine Finger in deinen Angelegenheiten hat oder an allen Stellschrauben regulieren will.

Unsere Positionen

Mitmachen

Du bist jung, politisch interessiert, möchtest endlich aktiv werden. Bei uns erlangst du neue Fähigkeiten, setzt dich für den Liberalismus ein und nimmst relevante Entwicklungen nicht mehr einfach nur hin. Mach deine Freiheit zur Leidenschaft!

Mitglied werden

Aktuelles

Bei Fragen und für weitere Informationen oder Fotos zu dieser Pressemitteilung, kontaktieren Sie bitte unseren Pressesprecher:

Tim Rickfelder
tim.rickfelder@julia-dresden.de

Mehr Pressemitteilungen

Großer Andrang bei Dresdner Jungliberalen

(Dresden/25.10.2017) In den Monaten vor der Bundestagswahl haben die Dresdner Jungliberalen einen erheblichen Mitgliederzuwachs verzeichnen können. Mit 20 Neueintritten, und somit nun insgesamt 83 Mitgliedern im Alter von 14 bis 35 Jahren, ist der Dresdner Kreisverband der Jungen Liberalen (JuLis) wieder stark aufgestellt. „Die Entwicklung zeigt, dass es gerade bei jungen Menschen den Wunsch gibt, […]

Ein Kreuz für die Demokratie

(Dresden/14.09.2017) Die Jungliberale Aktion Dresden sieht die anstehende Bundestagswahl als ein herausragendes Element der Demokratie, um Politik mitzubestimmen. Gerade für junge Menschen ist die erste Wahl ein besonderer Moment. Die Jungliberalen fordern daher besonders die junge Generation auf, zur Wahlurne zu gehen und ihre Stimme abzugeben. “Es sind die jungen Menschen, die mit den Folgen […]

Dresdner Jungliberale wählen neuen Vorstand

(Dresden/15.06.2017) Auf dem Sommer-Kreiskongress der Jungliberalen Aktion Dresden wurde turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt. Angeführt wird das neue Team vom Kreisvorsitzenden Robert Teuber (27). „Dresden benötigt dringender denn je eine starke Stimme der Freiheit“, betonte er in seiner Vorstellungsrede. Der Jungliberalen Aktion käme die Aufgabe zu, für eine liberale Gesellschaft zu streiten und die FDP […]

Titelbild zur Pressemitteilung "Kein Lenin aus der Stadtkasse"

Kein Lenin aus der Stadtkasse

(Dresden/09.06.2017) Die Dresdner Jungliberalen lehnen einen Kauf des Lenin-Denkmals durch die Stadt Dresden strikt ab. „Lenin, dem Wegbereiter des Stalinismus, heute wieder eine Bühne in Dresden zu geben, können wir nicht wollen. Hals über Kopf hunderttausende Euro für eine Statue auszugeben, die gegen unsere freiheitliche Gesellschaft steht, ist mehr als absurd. Dresden ist keine Leninistin.“, […]

Jungliberale Aktion Dresden fordert ‚Denkmal des unbekannten Demokraten‘

(Dresden/27.04.2017)Die Jungliberale Aktion Dresden schlägt vor, ein ‚Denkmal des unbekannten Demokraten‘ an einem lebhaften Ort in Dresden zu installieren. Es soll sich dabei um ein einfach verständliches Werk handeln, mit dem sich Bürger dieser Stadt identifizieren können. »Wir haben in Dresden zur Zeit mit großen und scheinbar unlösbaren Konflikten in politischen und gesellschaftlichen Fragen zu […]

Titelbild zu »WOBA - Jugend zahlt die Zeche«

Jugend zahlt die Zeche für WOBA-Eskapaden

(Dresden/03.03.2017) Die Jungliberale Aktion Dresden verfolgt frustriert die Entwicklungen im Gründungsprozess der WOBA. Sven Künzel (23), Vorsitzender der Dresdner Jungliberalen dazu: »Die Planlosigkeit, mit der RGR in der Gründung vorgeht, hat auf der Stadtratssitzung einen weiteren traurigen Höhepunkt erreicht. Da sieht es sogar kurz danach aus, als ob dieser ökonomische Unsinn gekippt werden würde: Nicht […]

dummyimage

Jungliberale Aktion Dresden: Gedenken und Diskurs in Dresden

(Dresden/14.02.2017) Die Jungliberale Aktion Dresden steht in der aktuellen Debatte um Gedenken und Mahnmale vollumfänglich hinter Dirk Hilbert. »Gedenken an Kriegsopfer ist auch immer eine Mahnung. Dieser Tage ist es eine Mahnung vor dem Nationalismus, Antisemitismus, Ausgrenzung, Verfolgung. Es ist in diesen Zeiten erforderlich, dass sie laut und deutlich ausgesprochen wird – Auch und gerade […]